Aktuelles 

UNHE II M                                                   eine Rauminstallation von Edgar Lessig     

"UNHEIIM" ist die Neuanordnung einer Rauminstallation der Künstler*innen Edgar Lessig und Maria Schwarzmayr. Inspiriert von Bühnenbildern und persönlichen Erinnerungsstücken von familien-eigenen Dachböden, lässt Edgar Lessig die Besucher*innen private, stille Welten betreten und entdecken. Altes wird im Halbschatten der Kammgarnkeller neu inszeniert, der zweite Akt beginnt. Es ist eine Ausstellung der eigenwilligen Stimmungensschwankungen. Geheimnisvoll,  unheim-lich, schaulustig, nostalgisch, faszinierend. 


Eröffnung: 8. November 2018, 19 Uhr
Zeitraum: 9.-11. November 2018
Ort: Kammgarnzentrum Vöslau, Hanuschgasse 1, Stiege 4

Plakat: Edgar Lessig  



DIY Weihnachtsdeko mit Papier, 2018        Erwachsenen-Workshop mit Shirin Jacoby

Zeit: 7. Dezember 2018, 18-20 Uhr (come&go)
Ort: Varietas (Meli Manzenreiter), Badner Straße 49, Vöslau 

Keine Vorkenntnisse nötig, einfach mitmachen!


 

Jahreshauptversammlung 23. April 2018

In Anwesenheit von Bürgermeister DI Christoph Prinz, der Presse und zahlreichen Mitglieder wurde eine Zusammenfassung der Vereinsaktivitäten der letzten zwei Jahre geboten, ein detaillierter Kassenbericht präsentiert und der neue Vorstand einstimmig gewählt bzw. bestätigt. Anita Tretthann bleibt Obfrau, Andreas Brokx Kassier und Manuela Rosenbichler Schriftführerin. Als Rechnungsprüfer wurden Johanna Lauda und - neu - Gerlinde Buchberger gewählt. Wir freuen uns auf zwei weitere produktive  Jahre voller Freude an der Kunst!


Wade Fernandez                                Konzert mit indianischer Musik, 2017

Freitag 17.11. 2017 & Samstag 18. November 2017, 19.30 Uhr, HOBiRAUM Bad Vöslau.

 

Nach dem fulminanten Konzert des Vorjahres ist es Platz für Kunst abermals gelungen, den musikalischen Poeten Wade Fernandez und seinen Sohn Quinitin nach Bad Vöslau einzuladen. Diesmal wird der begnadete Musiker zwei Konzerte  und einen Flötenworkshop abhalten.

Fernandez kommt aus Wisconsin (USA) und gehört dem Volk der Menominee Indianer an. In seinen Liedern weist er auf die Situation der Native Americans hin und macht immer wieder auf den spirituellen Reichtum seines Volkes aufmerksam. Viele seiner Werke sind Protestlieder gegen den Raubbau an der Natur. Das Repertoire des musikalischen Multitalents reicht von indianischer Flöte und Handtrommel bis hin zu heißen Folk- und Rockrhythmen à la Jimi Hendrix. Wade ist auch ein begnadeter Gitarrist. Er trat mit bekannten Musikern wie Jackson Browne oder den Indigo Girls auf. 2006 und 2007 gewann er mehrere Auszeichnungen, darunter den „NAMMY“ – den Native American Music Award. In Amerika unterstützt Wade Fernandez zahlreiche Projekte seines Stammes. Er ist politisch sehr aktiv und reist zu Kongressen durch das ganze Land, um seinem Volk auch außerhalb der Reservation Gehör zu verschaffen. Besonders setzt er sich für das Weiterleben seiner „Native Tongue“ – seiner indianischen Muttersprache – ein.

In der Pause Kulinarik von Petra & Stefan Reicher vom HOBiRaum.


 


Aktuelle Infos und Impressionen zu unseren Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite .